Diagnostik

Eine klinisch – psychologische Diagnostik dient der Analyse von Stärken, Ressourcen und Schwächen, ebenso werden spezifische Fragestellungen beantwortet. Um dies zu erreichen, verwenden wir Interviews, Beobachtungen und standardisierte psychologische Tests und Fragebögen. Dadurch ist es möglich fundierte, individuell auf Ihr Kind abgestimmte Empfehlungen und Interventionen abzuleiten, die den weiteren Entwicklungsverlauf positiv unterstützen.

FAQS Diagnostik

Wir sehen uns bei Kindern/Jugendlichen ab zwei Jahren als Ansprechpartner für folgende Themen:

Abklärung des Entwicklungsstandes
Eine Entwicklungsdiagnostik bietet die Möglichkeit, Potenziale und Schwächen des Kindes im sprachlichen, motorischen, kognitiven, emotionalen und sozialen Bereich zu ermitteln. Eine Entwicklungsabklärung ist bei Kindern von 12 Monaten bis ins junge Erwachsenenalter sinnvoll. 

Bildungsberatung: Kindergarten bzw. Schullaufbahn

Die Bildungsberatung ist eine wichtige Entscheidungshilfe über die künftige Schullaufbahn eines Kindes / Jugendlichen.

Sie klärt Fragen wie z.B.:

  • Ist mein Kind schulfähig?
  • Soll mein Kind frühzeitig eingeschult werden?
  • Welcher Schultyp ist der richtige für mein Kind?
  • Welcher Beruf passt zu den Fähigkeiten und Interessen meines Kindes?
  • Warum fühlt sich mein Kind im gewählten Schultyp / Lehre so unwohl?
  • Soll mein Kind weiterhin die Schule besuchen oder doch eine Lehre machen?

Der Übertritt vom Kindergarten in die Volksschule, von der Volksschule in eine Neue Mittelschule bzw. in ein Gymnasium, der Wechsel nach der 8. Schulstufe in den richtigen Schulzweig/ Schultyp bzw. in eine Lehre sind Entscheidungen, die gut überlegt sein wollen. Dieser Entschluss kann für das Leben eines Kindes sehr bedeutungsvoll sein.

Lern- und Leistungsprobleme
z.B. Leistungsabfall, Rechtschreibschwierigkeiten (Legasthenie), Rechenschwierigkeiten (Dyskalkulie), psychosomatische Beschwerden, Prüfungsangst, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten, ADHS.

Emotionale Auffälligkeiten
z.B. Aggressionen, Ängste, Depressionen, …

Verdacht auf Autismus-Spektrum-Störung

Sonstige Auffälligkeiten
z.B. nach Trennung, ScheidungKrankheit, Tod eines Angehörigen.

Aufbauend auf eine klinisch-psychologische Diagnostik ist oft eine Behandlung sinnvoll, um die Entwicklung des Kindes/Jugendlichen nachhaltig positiv zu beeinflussen. Nähere Infos zur Behandlung finden Sie hier.

Ablauf Diagnostik

1

Kontaktaufnahme

Nutzen Sie unser Terminbuchungstool oder unser Kontaktformular, Wir melden uns dann mit einem Terminvorschlag bei Ihnen.

2

Erstgespräch

In einem verbindlichen Erstgespräch werden vorab alle wichtigen Informationen
abgeklärt: Ihre Fragestellung, aktuelle Situation, Alter des Kindes, Wünsche/Vorstellungen.

3

Diagnostik

Die klinisch-psychologische Diagnostik umfasst ein ausführliches Elterngespräch sowie eine Reihe von Testverfahren mit Ihrem Kind, um uns ein breites Bild zu verschaffen und fundierte Aussagen treffen zu können.

3

Befund-Besprechung

Die Ergebnisse der Diagnostik werden in einem persönlichen Gespräch dargelegt. Ebenso werden Empfehlungen für den weiteren Entwicklungsverlauf besprochen. Auf Wunsch werden alle Ergebnisse und Empfehlungen in einem psychologischen Befund schriftlich festgehalten.

Unsere Leistungen sind privat zu bezahlen.

Holen Sie sich gerne trotzdem vorab eine Überweisung vom Kinderarzt für „Klinisch-psychologische Diagnostik“.
Die Krankenkasse muss die Kosten nicht übernehmen, da wir nicht zu den Vertragspsychologen gehören.
Private Versicherungen könnten eventuell Kostenanteile abdecken (bitte dort nachfragen).